Sozialtraining


Nach einer Eingewöhnungszeit in der Schule sollen die Schulanfänger für ihre eigenen und die Stärken und Schwächen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler sensibilisiert werden. Ziel ist die Bildung einer nachhaltig solidarischen Klassengemeinschaft. Inhalte des Programms sind das gegenseitige Kennenlernen, das Zuhören, das Erkennen und das Zeigen von Gefühlen, die Selbstwertstärkung, die Achtung des Anderen, die Konfliktfähigkeit und das Einhalten von Regeln.
Die Eltern werden vorab informiert und einbezogen. Die Lehrkräfte haben die Möglichkeit, die Kinder während des Trainings zu beobachten und im Anschluss gemeinsam mit dem Anbieter zu reflektieren, welche individuellen Schwerpunkte in der Klasse gesetzt werden sollten.